Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Der VEBU beteiligt sich an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, um Informationen über die Organisation transparent zu veröffentlichen. Erfahren Sie mehr über das 10-Punkte-Programm.

Wer für das Gemeinwohl tätig ist, sollte der Gemeinschaft sagen:

was die Organisation tut,
woher die Mittel stammen,
wie sie verwendet werden und
wer die Entscheidungsträger sind.

Darum ist es für den VEBU (Vegetarierbund Deutschland e.V.) selbstverständlich, sich an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft zu beteiligen. Gegründet wurde diese durch Transparency International Deutschland e.V. Hier gelangen Sie zu unserer unterzeichneten Selbstverpflichtungserklärung und der Präambel.

Als Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft verpflichten wir uns, das 10-Punkte-Programm zur Transparenz mit Informationen über die Organisation zu veröffentlichen. Dieser Selbstverpflichtung kommt der VEBU hier nach.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

VEBU (Vegetarierbund Deutschland e.V.)
mit Sitz in Berlin
Genthiner Straße 48
10785 Berlin
Gründungsjahr: 1892

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu unseren Zielen

Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit 1892 setzt sich die Organisation mit positiver Öffentlichkeitsarbeit dafür ein, den Fleischkonsum dauerhaft zu senken und eine pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive und gesunde Alternative allen Menschen zugänglich zu machen. Der VEBU unterstützt beim Start in eine genussvolle Ernährung mit zahlreichen Angeboten und zeichnet sich durch originelle Kampagnen, vielfältige Veranstaltungen und die zielgerichtete Arbeit mit Multiplikatoren aus. Für Experten wie Verbraucher hat sich die Organisation als führende Anlaufstelle in allen Fragen des vegetarisch-veganen Lebens etabliert.

Hier finden Sie die jeweils aktuelle Satzung des VEBU. Ausführlichere Zielsetzungen der Arbeit des VEBU können Sie unserem Leitbild entnehmen.

3. Freistellungsbescheid

Aufgrund seines Handelns für gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. AO wird der VEBU vom Berliner Finanzamt für Körperschaften I nach § 5 Absatz 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer befreit. Die Arbeit der Organisation beinhaltet die Förderung von Verbraucherberatung und Verbraucherschutz. Die Satzungszwecke entsprechen damit § 52 Abs. 2 Nr. 16 AO. Unsere Steuernummer lautet: 27/680/74771.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Die Bundesleitung des VEBU besteht aus dem Vorstand und bis zu sechs Beisitzern. Die Mitglieder der Bundesleitung werden von der Mitgliederversammlung alle zwei Jahre gewählt.

Vorstand:

Thomas Schönberger, Vorsitzender
Sebastian Joy, stellvertretender Vorsitzender
Hier finden Sie näheres zum Vorstand und seinen Beisitzern.

Die Bundesleitung kann in Fachfragen den wissenschaftlichen Beirat hinzuziehen. Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates müssen von der nächstfolgenden Mitgliederversammlung bestätigt werden.

Geschäftsführung:

Sebastian Joy, M.A. Management in Nonprofit-Organisationen

5. Tätigkeitsbericht

Informationen zu den Aktionen des VEBU finden Sie in unserem VEBU Tätigkeitsbericht 2014 sowie im Bericht über unsere VEBU Erfolge 2015.

6. Personalstruktur

Beim VEBU arbeiten derzeit 28 Festangestellte (davon 1 Minijob und 1 Werkstudent). Darüber hinaus unterstützen mehrere selbstständige Mitarbeiter regelmäßig den VEBU. Außerdem beschäftigen wir 12 Bundesfreiwilligendienstleistende und 2 Praktikanten (Stand: Dezember 2015).

Der VEBU wächst stetig. Daher ändern sich auch die Zahlen unserer Mitarbeiter und freiwilligen Helfer oft. Wir informieren Sie gern über die aktuellen Zahlen. Bitte wenden Sie sich an info@vebu.de.

7. Angaben zur Mittelherkunft

Unsere Einnahmequellen können Sie der Einnahmen- und Ausgaben-Überschussrechnung unseres Jahresabschlusses 2014 entnehmen.

8. Angaben zur Mittelverwendung

Wohin unsere Ausgaben flossen, können Sie ebenfalls der Einnahmen- und Ausgaben-Überschussrechnung unseres Jahresabschlusses 2014 entnehmen.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Bei der vom VEBU gegründeten Stiftung „Vegeterra – Stiftung vegetarisch leben“ bestellt der VEBU den Stiftungsrat. Außerdem ist der VEBU aktives Mitglied der:

“European Vegetarian Union” (EVU),
“International Vegetarian Union” (IVU) und
“Klimaallianz”.

Hier können Sie sich einen Überblick über weitere Organisationen verschaffen, bei denen der VEBU eine Mitgliedschaft hat oder offiziell mit ihnen befreundet ist.

Darüber hinaus unterstützt der VEBU folgende Kampagnen:

„Käfigfrei“,
„Stopfleberstopp“,
„8Hours“,
„Vielfalt erleben“ und
„Mehr Demokratie“.

10. Zahlungen von Personen oder Institutionen, die mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Der VEBU koordiniert das internationale Projekt „Vegucation“ (vormals „EuroVeg“). Hier setzt er sich gemeinsam mit seinen europäischen Projektpartnern dafür ein, die Erstausbildung von Köchen zu verbessern und eine Zusatzausbildung für gelernte Köche im Bereich der vegetarischen Küche zu entwickeln. Hierfür hat der VEBU im Herbst 2012 von der EU Komission EACEA (Education, Audiovisual and Culture Executive Agency) 140.814,40€ erhalten. Der Großteil dieses Budgets wurde an die internationalen Projektpartner weitergeleitet.

Der VEBU erhielt darüber hinaus keine Fördersummen, die über 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachten.