Biovegan gärtnern – Kräuter auf der Fensterbank

Kräuter

Küchenkräuter lassen sich ganzjährig im Haus ziehen, ernten und genießen – selbst im Winter! Wenn ökologisch angebaut und kein tierischer Dünger verwendet wird, ist von bioveganem Land- und Gartenbau die Rede.

Pflanzenerde ohne Tier

Pflanzenerde ist nicht automatisch vegan. Im Gegenteil: Knochen-, Blut-, Horn- und Haarmehl aus der Massentierhaltung sind gängige Zusatzstoffe. Auf der Packung müssen sie nicht deklariert werden – sie verbergen sich hinter Bezeichnungen wie „NPK“ oder „organischer Dünger“. Rein pflanzlich ist dagegen beispielsweise die Aussaaterde von Ökohum. Ist vegane Erde nicht im Handel erhältlich, sind fair gehandelte Kokosblöcke aus dem Weltladen eine Alternative, die nur noch mit Wasser angereichert werden müssen.

Pflegetipps für Küchenkräuter

Kräuter wie Basilikum, Thymian, Salbei oder Zitronenmelisse lieben einen hellen Standort und fühlen sich in Tontöpfen besonders wohl. Die richtige Pflanzung verhindert Staunässe und hilft, die Küchenkräuter optimal zu versorgen: Zuerst eine Schicht Kies oder Tonsplit in den Topf füllen und mit einem Geovlies abdecken. Darauf kommt Erde, die mit etwas Gesteinsmehl und Sand gemischt und mit veganen Phytoperls von Beckmann & Brehm, veganem Dünger von ARIES oder reifem Kompost angereichert wurde. Nun können die Samen ausgesät oder Stecklinge gepflanzt werden. Für alle Kräuter gilt: feucht halten, aber nur mäßig gießen. Ideal dafür ist eine kleine Gießkanne mit Tülle. Außerdem die Töpfe regelmäßig etwas drehen, damit die Pflanzen gleichmäßig wachsen.

Frische und haltbare Würze

Schnittlauch und Petersilie schmecken frisch am besten. Oregano, Minze und Bohnenkraut bewahren auch getrocknet ihr volles Aroma. Idealerweise werden die Kräuter nach dem Ernten auf einen flachen Korb gelegt oder in Sträußen aufgehängt. Wenn sie „rascheltrocken“ sind, in Gläser abfüllen.

  • Tipp für ein selbst gemachtes Kräuteröl:

     • 2–3 lange, frische Rosmarinzweige
    • 500 ml Olivenöl

    Die frischen Rosmarinzweige mit einer Messerklinge andrücken, in eine Flasche geben und mit Olivenöl auffüllen. Alternativ können auch Basilikum, Thymian, Oregano oder Majoran verwendet werden. Das Würzöl hält verschlossen etwa 4 Monate und eignet sich auch als originelles Geschenk mit mediterranem Flair!

Peaceful gardening
Susanne Heine

Peaceful gardening

Biovegan gärtnern – Das Praxisbuch
BLV 2015, 144 Seiten, 14,99 €
ISBN 978-3-8354-1345-0

Susanne Heine