Die veggie-freundlichsten Berufsschulen Deutschlands

Die veggie-freundlichsten Berufsschulen Deutschlands

ProVeg hat 2018 eine Untersuchung zur Verankerung der pflanzlichen Küche innerhalb der Ausbildung zum Koch beziehungsweise zur Köchin durchgeführt und anhand der Ergebnisse ein Ranking der veggie-freundlichsten Berufsschulen erstellt. Den ersten Platz belegt eine Berufsschule aus Berlin.

10 von 160 Schulen, die an der Umfrage zur Untersuchung teilnahmen, zeigten nicht nur Interesse an der vegan-vegetarischen Küche, sondern sehen diese mittlerweile auch als wichtigen Bestandteil der Kochausbildung an. Die Brillat-Savarin-Schule in Berlin ging aus der Untersuchung von ProVeg als veggie-freundlichste Berufsschule hervor. Sie bietet ihren Auszubildenden eine Zusatzqualifikation und kann weiterhin mit vielen Lernmodulen zur vegan-vegetarischen Küche punkten.

Auch viele weitere der befragten Schulen setzen sich über den Lehrplan hinaus mit der Veggie-Thematik auseinander. Sie verwenden Materialien aus dem Programm Vegucation – eine Zusatzqualifikation für junge Köchinnen und Köche zur vegan-vegetarischen Küche, die in Zusammenarbeit mit NGOs wie der Ethical Vegetarian Alternative (EVA), der Veganen Gesellschaft Österreich (VGÖ) und ProVeg entwickelt wurde. Auch mehrere Schulen (OSZ Gastgewerbe Berlin, Deutsche Hotelakademie Köln und Campus Wemmel) beteiligten sich an der Materialentwicklung.

Vegane Inhalte der Ausbildung zur Köchin beziehungsweise zum Koch in Deutschland

Die Kochausbildung beinhaltet in Deutschland verschiedene Themenblöcke, wobei sich nur ein Themenblock ausschließlich mit pflanzlichen Rohstoffen beschäftigt. Umso vielfältiger ist das Angebot an Workshops und Exkursionen an einigen Schulen zum Thema pflanzliche Küche.

Durch Zusatzqualifikationen wie Vegucation wird den Schülerinnen und Schülern eine Grundlage für fundiertes und effizientes Arbeiten rund um die pflanzliche Küche ermöglicht. Themen wie Klima- und Umweltschutz stehen in Zusammenhang mit unserer Ernährung und unseren Essgewohnheiten. Diese Inhalte werden immer wichtiger bei der Ausbildung zur Köchin beziehungsweise zum Koch. ProVeg bietet verschiedene Seminare und Weiterbildungen für Lehrkräfte an, damit diese Themen über den Lehrplan hinaus an die Auszubildenden vermittelt werden können.

  • Aktion Pflanzen-Power“

    Die „Aktion Pflanzen-Power“ ist eine Initiative von ProVeg und der BKK ProVita mit dem Ziel, das vegan-vegetarische Angebot an öffentlichen Einrichtungen zu optimieren. Mehr erfahren…

Weitere Zusatzausbildungen zur rein pflanzlichen Küche werden unter anderem von der Deutschen Hotelakademie (DHA) sowie durch das Plant Based Institute angeboten. Die Zusatzausbildung der DHA orientiert sich hierbei an dem EU-Projekt Vegucation und bietet ein Fernstudium für bereits ausgebildete Köchinnen und Köche neben dem Job. Die wichtigsten Veggie-Grundlagen werden innerhalb von 6 Monaten unterrichtet und anschließend im Betrieb praktisch umgesetzt. Mit der nicht-staatlichen Ausbildung zum „Plant based Chef & Nutritionist“ wird die weltweit erste rein vegane Basis-Ausbildung geboten. Verarbeitungstechniken, Warenkunde und die freie Rezeptentwicklung stehen beim Plant Based Institute im Fokus.

Die Ergebnisse im Detail

Die 3 erstplatzierten Berufsschulen werden im Folgenden im Detail vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen, in welchem Umfang sich die Schulen mit dem Thema vegan-vegetarische Ernährung befassen, welche Aktionen sie durchführen und welche zusätzlichen Materialien sie anbieten.

Platz 1: OSZ Gastgewerbe Berlin, Brillat-Savarin-Schule

Ort: Berlin

Zusatzqualifikation: Vegucation

Extras:

  • Herstellung eigener Materialien für die Veggie-Küche
  • Schulgartenprojekt
  • Workshops zu vegan-vegetarischen Themen
  • Behandlung vegan-vegetarischer Themen in der Gemeinschaftsverpflegung (GV)
  • Abfrage von Basiswissen zur pflanzlichen Küche in der Abschlussprüfung
  • Planung weiterer innovativer Lehrmethoden
  • Ausbildung zur Fachfrau/zum Fachmann in der Systemgastronomie
  • Ausbildung zur Restaurantfachfrau/zum Restaurantfachmann
  • Ausbildung zur/zum Hotelfachfrau/-mann und Hotelkauffrau/-mann

 
Platz 2: Peter-Behrens-Schule

Ort: Darmstadt

Zusatzqualifikation: Vegucation

Extras:

  • Behandlung vegan-vegetarischer Themen in der GV
  • Zusätzlich 10 Schulstunden in der Woche zu vegan-vegetarischen Themen im 2. Ausbildungsjahr
  • Abfrage von Basiswissen zur pflanzlichen Küche in der Abschlussprüfung
  • Ausbildung zur/zum Hotelfachfrau/-mann
  • Ausbildung zur/zum Restaurantkauffrau/-mann
  • Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/-in im Gastgewerbe

 
Platz 3: Heinrich Metzendorf Schule

Ort: Bensheim

Zusatzqualifikation: Vegucation

Extras:

  • Behandlung vegan-vegetarischer Themen in der GV
  • Abfrage von Basiswissen zur pflanzlichen Küche in der Abschlussprüfung
  • Planung weiterer innovativer Lehrmethoden (Nutzung von Smartboards)
  • Ausbildung zur/zum Restaurantfachfrau/-mann
  • Ausbildung zur/zum Fachfrau/-mann in der Systemgastronomie

Weitere veggie-freundliche Berufsschulen:

  • Albrecht-Dürer-Schule, Düsseldorf
  • August-Sander-Schule, Berlin
  • Berufskolleg Glockenspitz, Langen
  • Berufsbildende Schule Südliche Weinstraße, Edenkoben
  • Susanna-Eger-Schule, Leipzig
  • GBS Grafschaft Bentheim, Bentheim