Junger Besuch im VEBU-Hauptstadtbüro

Junger Besuch im VEBU-Hauptstadtbüro

Für Experten wie Verbraucher hat sich der VEBU als führende Anlaufstelle in allen Fragen des vegan-vegetarischen Lebens etabliert. Tagtäglich gibt es zahlreiche Anfragen. So auch von den beiden Schülerinnen Isa (16 Jahre) und Svana (15 Jahre), die die „Evangelische Schule Berlin Zentrum“ besuchen.

Im Rahmen des Schulunterrichts haben die beiden Schülerinnen den Film „Cowspiracy – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit“ angeschaut. In diesem Dokumentarfilm werden die verheerenden Auswirkungen der Intensivtierhaltung auf den Klimawandel dargelegt. Dabei wird die Frage gestellt, warum die Regierung und zahlreiche Umweltschutzorganisationen den Zusammenhang von Milch- und Fleischkonsum und dem Ausstoß von Klimagasen verschweigen.

Die Aktion hinterließ einen bleibenden Eindruck und viele offene Fragen in der gesamten Klasse. Schockiert durch das brisante Thema wendeten sich die beiden Schülerinnen an den VEBU, um Informationsmaterial anzufordern. Die engagierten Mädchen hatten die Absicht, an ihrer Schule Flyer zu verteilen und so über das Thema zu informieren und aufzuklären.

Da sich der VEBU als kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Thema Ernährung und deren Auswirkungen auf die Umwelt versteht, wurden Isa und Svana am 24.02.2016 direkt in das VEBU-Hauptstadtbüro eingeladen. Dort beantworteten Corina Scholz (Assistentin der Geschäftsleitung), Kristin Höhlig (Kampagnen-/Projektmanagement) und Dorian Goetsch (Schülerpraktikant) ihre kritischen Fragen. Nach einer knappen Stunde verließen Isa und Svana zufrieden das Büro, ausgestattet mit dem gewünschten Informationsmaterial, vielen Antworten und dem Gefühl, ernst genommen worden zu sein.

Der VEBU begrüßt das Engagement in Richtung einer pflanzlicher Lebensweise, vor allem wenn sich Menschen bereits in jungem Alter kritisch mit dem Thema auseinandersetzen. Die Organisation versteht sich als Ansprechpartner für alle Interessierten und ist deswegen gern bereit, nicht nur auf der VEBU-Webseite vielfältige Informationen anzubieten, sondern auch persönlich Rede und Antwort zu stehen.

Mit dem EU geförderten Ausbildungsprojekt „Vegucation“ ist der VEBU bereits im Bereich der schulischen Bildung aktiv: Die Organisation verfolgt die Verbesserung und Erweiterung der Ausbildung von Köchen und Caterern und stellt beispielsweise innovatives, kostenfreies Lehrmaterial für den Unterricht bereit.

Annika Möller