Berliner Klimatag 2018 – ProVeg erstmals Kooperationspartner

Berliner Klimatag 2018 – ProVeg erstmals Kooperationspartner

Am 22.04.2018 fand Berlins größte, öffentliche Veranstaltung zum Klimaschutz statt. ProVeg war zum ersten Mal auf dem Berliner Klimatag mit einem Stand und einem eigenen Workshop präsent, der die Erwartungen aller Teilnehmenden übertraf.

Rund 40 Ausstellende, darunter NGOs, Kiez-Initiativen und nachhaltige Unternehmen aus Berlin und Umgebung, berichteten in einem abwechslungsreichen Programm über ihre Arbeit. ProVeg klärte über den Aspekt des globalen Ernährungssystems und seine Auswirkungen auf den Klimawandel auf und gab einfach umsetzbare Tipps für eine klimafreundliche Ernährungsweise.

Großer Andrang am ProVeg-Informationsstand

Insgesamt nahmen 2.000 Besuchende am Berliner Klimatag teil. Der ProVeg-Informationsstand erfreute sich besonders großer Beliebtheit. Viele Teilnehmende wussten beispielsweise vorher nicht, dass sich der globale Ausstoß an Treibhausgasen aus der Ernährung um etwa 70 % senken ließe, würde sich bis Mitte des Jahrhunderts jeder Mensch rein pflanzlich ernähren.1

Rege Diskussionen im ProVeg-Workshop

Neben den Informationsmöglichkeiten an den zahlreichen Ständen lockte ein interaktives Angebot viele Interessierte an. In einem Workshop erarbeiteten ProVeg-Mitarbeitende gemeinsam mit den Besuchenden individuelle Lösungsansätze für eine klimaschonende Ernährung. Die Veranstaltung zeigte auf, wie einfach es ist, mit dem Klimaschutz im eigenen Alltag zu beginnen.

Die Beteiligung von ProVeg auf dem Berliner Klimatag fand im Rahmen der internationalen ProVeg-Kampagne „Road to COP 24“ statt, die auf die Dringlichkeit einer Ernährungswende für den Klimaschutz aufmerksam macht.

Patricia Witkowski

Quellen

[1] Springmann, M., H. C. J. Godfray, M. Rayner, et al. (2016): Analysis and valuation of the health and climate change cobenefits of dietary change. PNAS. 113, p.4146–4151