Pikante vegane Schaschlik-Pfanne

Vegane Schschlik Pfanne

ProVeg-Schulungskoch Ingo Kokartis beweist mit seinem Neujahrsrezept, wie gut vegan sein kann. Die pikante Schaschlik-Pfanne eignet sich besonders für gastronomische Betriebe.

Infos

Stimmen: 9
Bewertung: 3.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 9
Bewertung: 3.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 200 g vegane Schinkenbratwurst
  • 2 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ rote Chilischote
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 80 g rote Linsen
  • 2 Dosen Tomaten, stückig
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • Kreuzkümmel gemahlen nach Belieben
  • Paprikapulver, geräuchert nach Belieben

Zubereitung

  1. Die Schinkenbratwurst und die entkernten Paprikaschoten in 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel in feine Streifen und den Knoblauch dünne Scheiben schneiden. Dann die Chilischote in feine Ringe schneiden und alles mit dem Rapsöl für etwa 6-8 Minuten anbraten.
  2. Kümmel, Tomatenmark und das Lorbeerblatt hinzugeben und für weitere 2 Minuten mit anbraten. Anschließend Linsen, Tomaten und Gemüsebrühe hinzufügen und circa 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprikapulver abschmecken.
  3. Ideal zum Schaschlik passen gekochter Basmatireis oder gekochte Salzkartoffeln.
Ingo Kokartis

Dieses Rezept wurde von Ingo Kokartis, einem der Schulungsköche von ProVeg Food Services, entwickelt.

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen