Radieschen-Spießchen mit grüner Soße

Radieschen-Spießchen mit grüner Soße

Dieses etwas andere Grillrezept ist besonders lecker und super für den Sommer geeignet. Die Soße passt dabei perfekt und rundet das Gericht hervorragend ab.

Infos

Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 800 g vorgekochte Kichererbsen
  • 4 TL Kala Namak schwarzes Salz
  • 400 g Provamel Soja Joghurtalternative Natur ohne Zucker
  • 2 Handvoll Sauerampfer
  • 2 Handvoll Petersilie
  • 2 Handvoll Dill
  • 2 Handvoll Melisse
  • 2 Handvoll Minze
  • 2 Handvoll Postelein
  • 2 Handvoll Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer Zitrone
  • 16 Radieschen
  • 16 kleine Champignons
  • 8 Knoblauchzehen
  • 200 g Räuchertofu
  • 4 EL Rapsöl
  • Schaschlikspieße

Zubereitung

  1. Abgetropfte Kichererbsen, Kala Namak, Soja-Joghurt sowie die Hälfte der Kräuter in einen Mixer geben und zu einer sämigen Soße pürieren. Die andere Hälfte der Kräuter mit einem Küchenmesser fein hacken. Nach Wunsch einen TL zum Garnieren beiseitelegen. Restliche gehackte Kräuter unter die Soße rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit Zutaten für die Grill-Spießchen vorbereiten: Radieschen waschen, Champignons putzen, Knoblauchzehen schälen, Tofu würfeln. Radieschen, Champignons, Knoblauch und Tofu abwechselnd auf Schaschlikspieße stecken und mit Rapsöl bestreichen. Auf heißem Grill mehrmals wenden, bis Tofu und Gemüse gewünschte Färbung erreicht haben.
  3. Grüne Soße gegebenenfalls mit gehackten Kräutern garnieren und zusammen mit Radieschen-Spießchen servieren.

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen