Ofenkartoffel mit Purple-Couscous & Zaziki

ProVeg-Schulungsköchin Anette Büning hat passend zum Start der Sommerzeit ein buntes und erfrischendes Rezept kreiert. Auch für die Gastronomie ist dies ein einfach zubereitetes und geschmacklich überzeugendes Gericht.

Infos

Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

5 Personen

Portionen

5 Personen

Infos

Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

5 Personen

Portionen

5 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
Für die Ofenkartoffeln:
  • 5 große Ofenkartoffeln
  • 50 g Zwiebel in Würfel geschnitten
  • 250 g Couscous
  • 2 EL Sojaöl alternativ Rapsöl
  • 150 ml Rote-Bete-Saft
  • 150 ml Wasser kalt
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer nach Belieben
  • 1 EL Öl
  • 100 g Rucola
  • 40 g Sonnenblumenkerne
Für den Zaziki
  • 500 g Sojajoghurt
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 TL Essig
  • 1 TL frische Minze gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Für die Ofenkartoffeln:
  1. Zunächst die Kartoffeln gut waschen und circa 30 Minuten in Salzwasser kochen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und zusammen mit Couscous in Sojaöl anbraten. Dann mit dem Rote Bete-Saft und Wasser aufgießen und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Gut umrühren und bei kleiner Hitze etwa 8 Minuten köcheln lassen bis der Couscous gar ist. Rucola waschen und Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Die Kartoffeln auf ein gefettetes Blech setzen und im Ofen 10 Minuten backen.
Für den Zaziki:
  1. Den Sojajoghurt in eine Schüssel geben. Die Salatgurke halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Dann mit Essig, gehackter Minze, Olivenöl, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken. Das Ganze etwa eine Stunde kühl stellen und durchziehen lassen.
Zum Schluss:
  1. Zum Anrichten die Ofenkartoffel halbieren und mit dem Purple-Couscous, Zaziki, Rucola und gerösteten Sonnenblumenkernen anrichten.

Dieses Rezept wurde von Anette Büning, einer der Schulungsköchinnen von ProVeg Food Services, entwickelt.

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen