Muskelprotz-Burger

Ein veganes Rezept aus Larissa Häslers „Burgerglück – Kreative vegane Ideen für den perfekten Genuss“: Der Muskelprotz-Burger ist nicht nur farblich ein Genuss, sondern schmeckt auch fantastisch. Mit diesem kreativen Gericht begeistern Sie beim nächsten Grillabend auch Freundinnen und Freunde!

Infos

Stimmen: 7
Bewertung: 4.43
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Portionen

Portionen

4 Portionen

Infos

Stimmen: 7
Bewertung: 4.43
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Portionen

Portionen

4 Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen
Für die Pattys:
  • 400 g Edamame tiefgekühlt
  • Salz nach Bedarf
  • 200 g Babyspinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 70 g Speisestärke
  • 1 Prise Chili
Außerdem:
  • 200 g Brokkoliröschen
  • 1 Paprika
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 1 Beet Kresse
  • 4 Burgerbrötchen
  • 6-8 EL Kürbis-Curry-Ketchup

Zubereitung

  1. Edamame in Salzwasser circa 5 Minuten garen, restliches Wasser abgießen. Babyspinat waschen. Knoblauch abziehen und fein hacken. Edamame mit Babyspinat (200 g) und Knoblauch pürieren, Speisestärke zufügen, mit Salz und Chili würzen, nochmal gut vermengen und aus der Masse vier Pattys formen.
  2. Brokkoliröschen in etwas Salzwasser 5–7 Minuten garen, dann abgießen. Paprika waschen und in gleichmäßige Streifen schneiden.
  3. Burgerpattys in Olivenöl von beiden Seiten je circa 3 Minuten anbraten, dann mit restlichem Babyspinat (2 Handvoll), Paprikastreifen, Brokkoliröschen, Kürbiskernen, Kresse und Kürbis-Curry-Ketchup im Burgerbrötchen servieren.
Burgerglück
Larissa Häsler

Burgerglück

Kreative vegane Ideen für den perfekten Genuss
Narayana Verlag 2018, 184 Seiten, 19,80 €
ISBN: 978-3946566953

Kommentare

  1. Martha Hoffmann schreibt am 24.06.2018

    Hallo,

    sieht lecker aus was ist Edamame?

Einen Kommentar hinterlassen