Marinierter Tempeh an Gemüse mit Kokosmilchsauce

Marinierter Tempeh an Gemüse mit Kokosmilchsauce

Ricarda Steffens, Gewinnerin des Provamel Veggie-Star 2013, zeigt uns wie man aus Tempeh und Gemüse ein exotisches Gericht zaubern kann.

Infos

Stimmen: 5
Bewertung: 3.8
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 5
Bewertung: 3.8
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
Für Tempeh:
  • 400 g Tempeh
  • 200 ml Orangensaft
  • 50 ml Sojasauce
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ingwer ca. daumengroß
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 TL Paprika süß
  • 1 Msp. Curry
  • 1 Prise Zimt
  • 3 EL Sesam
Für das Gemüse:
  • 1 Kohlrabi klein
  • 3 Möhren klein
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 150 g grüne Bohnen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Dose Kokosmilch ca. 400 ml
  • 100 ml Provamel Bio Reis Cuisine
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Koriander nach Geschmack

Zubereitung

  1. Zubereitung Tempeh: Tempeh in Würfel schneiden und für etwa zwei Stunden mit Orangensaft, Sojasauce, gepressten Knoblauchzehen, fein gewürfeltem Ingwer, Pflanzenöl, Paprika süß, Curry und Zimt marinieren.
  2. Zunächst den marinierten Tempeh im Wok mit etwas Pflanzenöl von allen Seiten scharf anbraten.
  3. Parallel in einer Pfanne Sesam anrösten bis er goldbraun ist und die Seiten des gebratenen Tempeh etwas darin wenden. Restliche Marinade später für die Gemüsesoße zu verwenden. Tempeh zur Seite legen.
  4. Zubereitung Gemüse: Gemüse putzen und je nach Garzeit klein schneiden. Chilischote entkernen und fein würfeln. Das Gemüse im Wok scharf anbraten und mit restlicher Tempeh-Marinade und Kokosmilch ablöschen.
  5. Reis Cuisine hinzugeben und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Tempeh und Gemüse mit Reis servieren und nach Geschmack mit Koriander garnieren.

Kommentare

  1. Tanja schreibt am 16.06.2016

    Freu mich auf tolle Rezepte

  2. Christina schreibt am 17.06.2016

    Schönes Rezept, noch schöner wäre es ja, wenn das Bild auch dazu passen würde…

Einen Kommentar hinterlassen