Hummus aus schwarzen Bohnen

Hummus aus schwarzen Bohnen

Hummus ist nicht gleich Hummus – Ultramarathonläufer Matt Frazier stellt in „No Meat Athlete“ eine interessante Variante zum Kichererbsenmus vor. Der vegane Dip aus schwarzen Bohnen beinhaltet viele Ballaststoffe und Proteine und nur wenig Fett – optimal für eine ausgewogene Ernährung.

Infos

Stimmen: 46
Bewertung: 3.91
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 46
Bewertung: 3.91
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen grob gehackt
  • 1 Dose schwarze Bohnen abgetropft und abgespült (400 g) oder 240 g getrocknete Bohnen (Bohnen über Nacht in Wasser einweichen und anschließend 45 Minuten weichkochen)
  • 1 EL Tahina (Sesammus)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 0,25 TL Salz
  • 0,5 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • Wasser kalt, bei Bedarf

Zubereitung

  1. Öl in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Knoblauch hinzugeben und 3 Minuten unter ständigem Rühren andünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Schwarze Bohnen, Tahina, Zitronensaft, Salz und Kümmel mit einem Pürierstab pürieren. Nach und nach das Öl mit dem Knoblauch hineingießen und so lange pürieren, bis eine cremige Masse entsteht. Wenn der Hummus zu dick ist, noch ein wenig Wasser hinzugeben.

Hinweise

Tipp: Dazu passt Fladenbrot.

No Meat Athelete
Matt Frazier

No Meat Athelete

Mit veganer Ernährung zur persönlichen Bestform
compassion media 2014, 270 Seiten, 20,00 €
ISBN 978-3-9814621-9-7

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen