Falscher Hase

Falscher Hase

Nicht nur zu Ostern ein Genuss: Dieser selbst gemachte vegane Braten lässt sich mit den unterschiedlichsten Beilagen kombinieren. Probieren Sie das Rezept mit Grünkern, Hirse und Tofu aus!

Infos

Stimmen: 83
Bewertung: 3.88
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 83
Bewertung: 3.88
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 1 EL Öl
  • 2 Zwiebeln fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 200 g Grünkern
  • etwa 1,5 l Wasser
  • 200 g Hirse
  • 2 Brötchen trocken
  • 3 EL Sojamehl vollfett
  • 200 g Tofu
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Kräuter z. B. Thymian
  • 2 EL Margarine
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Kümmel nach Geschmack
  • 1/2 TL Salz
  • 3 EL Semmelbrösel optional

Zubereitung

  1. Das Öl in einen Topf geben und die Zwiebeln darin glasig dünsten, den Knoblauch hinzugeben und kurz mitbraten. Dann den Grünkern in den Topf geben und nach ein paar Minuten heißes Wasser hinzufügen. Den Grünkern etwa 20 Minuten garen, die Hirse zugeben und weitere 30 Minuten kochen.
  2. Die Brötchen einige Minuten in Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken. Sojamehl mit etwa 6 EL Wasser anrühren. Tofu mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten unter das Getreide mischen. Alles gut verkneten, evtl. noch Semmelbrösel dazugeben, und einen Laib formen.
  3. Diesen anschließend in eine eingefettete, feuerfeste Form legen. Mit Öl bestreichen und bei 180 °C ca. 50 Minuten backen. In Scheiben schneiden und mit brauner Soße servieren.

Hinweise

Dazu passen Spätzle oder Bandnudeln und gebratene Champignons.

Kommentare

  1. Dominic Weichand schreibt am 12.04.2017

    Hört sich ungewöhnlich aber trotzdem lecker an. Werden es mal ausprobieren :)!

    LG

Einen Kommentar hinterlassen