Chili sin Carne

Chili sin Carne Bildquelle: Sandra Gärtner

Chilli sin Carne zu den Klassikern in der veganen Küche. Björn Moschinski zeigt in folgendem Rezept, wie leicht veganes Chili zubereitet wird.

Infos

Stimmen: 5663
Bewertung: 3.81
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 5663
Bewertung: 3.81
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 120 g Sojagranulat
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 g scharfes Paprikapulver
  • 0,5 Chili gehackt
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten geschält
  • 250 g Kidneybohnen gegart
  • 1 Dose Mais gegart
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

  1. Das Sojagranulat 5-10 Minuten in heißer Gemüsebrühe einweichen, abtropfen lassen und anschließend in einer heißen Pfanne mit Rapsöl und den Zwiebelwürfeln anbraten. Paprikapulver, Chili, Knoblauch und Tomatenmark kurz mit anbraten.
  2. Tomaten, Brühe, Kidneybohnen und Mais dazugeben und 20-25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Nochmal aufkochen lassen und servieren.
  3. Dazu Brot oder Nachos reichen.

Kommentare

  1. CTS schreibt am 19.06.2016

    Auf dem Bild sind Maiskörner zu sehen, die aber im Rezept fehlen… sonst lecker!

  2. AE schreibt am 12.02.2017

    Sehr lecker.
    Bisschen abgewandelt und sofort zu meinem Lieblingsgericht geworden.

    Den Mais füge ich zum Beispiel mit den Bohnen hinzu und nehme die aus dem Glas. Das Wasser vom Mais nehme ich immer mit rein weil es mir sonst zu dick wird.

    🙂 Danke fürs leckere Rezept 

  3. Sebastian schreibt am 23.03.2017

    Ein Klassiker der veganen Küche. Wer braucht da bitte noch Hackfleisch?!

  4. Sandra Walder schreibt am 30.04.2017

    Sehr leckeres Gericht, sehr zu empfehlen, Koch auf Facebook geliked – bin gespannt auf die anderen Rezepte. 🙂

  5. Felix Schneider schreibt am 04.05.2017

    Ich geb immer noch ein paar tropfen liquid smoke dazu… gibt dem ganzen noch ein schönes Aroma 🙂

  6. Ralf schreibt am 28.07.2018

    Bitte die Angaben in g und nicht nur Dosen angeben. Welche Größe der Dosen ist gemeint?

  7. Maria schreibt am 05.01.2019

    Sooooooooooooooooooo lecker! Vielen Dank fuer dieses Rezept!

  8. Simon schreibt am 28.01.2019

    Ein Chili ohne Kreuzkümmel? Frevler! Außerdem macht sich ein wenig Kakaopulver auch gut, nicht nur wegen der Farbe. Dosentomaten sind teilweise ziemlich säuerlich. Dagegen hilft ein Schwung Agavendicksaft.

Einen Kommentar hinterlassen