Caesar Salad

Caesar Salad Bildquelle: Daniel Heinzelmann

In der Grillsaison stehen neben veganen Würstchen, Steaks und gebratenem Gemüse Salate an erster Stelle. Inspiriert von dem internationalen Salatklassiker präsentiert ProVeg-Chefkoch Jérôme Eckmeier eine vegane Variante des Caesar Salad.

Infos

Stimmen: 83
Bewertung: 4.07
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 83
Bewertung: 4.07
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • etwas Zucker
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 Zwiebel mittelgroß, fein gewürfelt
  • 0,5 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Worcestersauce vegan
  • 2 TL Kapern fein gehackt
  • 3-4 TL Kichererbsen fein gehackt
  • 125 ml Olivenöl
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer schwarz, frisch gemahlen, nach Belieben
  • 10 g Petersilie
  • 10 g Schnittlauch
  • 100 g Weißbrot
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 Kopfsalat Romana oder Eisberg
  • 50 g Hefeflocken oder Parmesan-Alternative
  • 50 g Brunnenkresse

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel Essig, Zitronensaft, Zucker, Knoblauch, Zwiebeln, Senf, Worcestersauce, Kapern und Kichererbsen gründlich verrühren und dann langsam mit dem Schneebesen das Öl dazu träufeln, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Petersilie und Schnittlauch waschen, kurz trocken schütteln und grob zerkleinern. Danach das Weißbrot von der Rinde befreien. Das helle Brot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Toastbrotwürfel in etwas Öl mit Salz und Pfeffer würzen und unter Wenden bei geringer Hitze knusprig rösten. Zum Schluss Petersilie und Schnittlauch hinzugeben und noch kurz weiter rösten.
  3. Tofu in Würfel schneiden und in etwas Öl von allen Seiten knusprig anbraten.
  4. Salat waschen und in mundgerechte Stücke teilen.
  5. Salat, Tofu, Hefeflocken und Croûtons mit dem Dressing vermischen und mit etwas Kresse garniert servieren.

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen