Bratäpfel mit Walnuss-Orangensahne

Bratäpfel mit Walnuss-Orangensahne

Diese veganen Bratäpfel duften herrlich nach Zimt, Vanille und Orange und sind aus der Adventszeit nicht wegzudenken. Schlemmen ohne schlechtes Gewissen!

Infos

Stimmen: 23
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Infos

Stimmen: 23
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken

Portionen

4 Personen

Portionen

4 Personen

Zutaten

Portionen: Personen

Zutaten

Portionen: Personen
  • 60 g kalifornische Walnüsse
  • 60 g getrocknete Aprikosen
  • 1 Orange
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 30 g Zucker
  • 4 große Äpfel säuerlich
  • Für die Walnusssahne:
  • 75 g kalifornische Walnüsse
  • 200 g Soja-Schlagsahne
  • 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • Saft und Schale einer unbehandelten Orange

Zubereitung

  1. Für die Füllung der Bratäpfel die Walnüsse fein hacken und die Aprikosen fein würfeln. Orange auspressen und den Saft mit Walnüssen, Aprikosen, Zimt, Vanillezucker und Zucker in einem Gefäß mischen.
  2. Anschließend die Äpfel waschen und oben einen Deckel abschneiden. Das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher herauslösen. Die Äpfel mit der vorbereiteten Mischung füllen und den Deckel aufsetzen.
  3. In einer gefetteten Auflaufform in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 190 Grad (Umluft: 170 Grad, Gas: Stufe 3-4) ungefähr 35 Minuten braten.
  4. Für die Walnusssahne die Walnüsse sehr fein hacken. Die (Soja-)Sahne steif schlagen und mit Vanillezucker, Orangensaft und -schale und gehackten Walnüssen verrühren. Die Walnusssahne zu den Bratäpfeln servieren.

Kommentare

  1. Yvonne schreibt am 21.11.2016

    Hallo,

    das liest sich wirklich sehr sehr lecker und klappt doch sicher auch mit deutschen Walnüssen, oder? ;/

    Liebe Grüße

  2. Esther schreibt am 31.12.2016

    Ich habe das Dessert an Heiligabend gemacht und es schmeckt hervorragend. Die Walnuss-Orangen-Sahne ist sehr lecker, allerdings habe ich auf Orangensaft verzichtet, weil ich nicht riskieren wollte, dass die Sahne flockt. Stattdessen habe ich mehr Orangenzesten dazugegeben. Boskopäpfel sind allerdings sehr groß, ich würde nächstes Mal Apfelhälften nehmen oder die als Bratäpfel verkauften Äpfel in der Packung.

Einen Kommentar hinterlassen