Vegan ohne Soja – Alternativen zu Sojaprodukten sind groß

Vegan ohne Soja – Alternativen zu Sojaprodukten sind groß Bildquelle: PORNSAK / shutterstock.com

Viele Konsumenten verzichten auf den Verzehr von Soja. Die Gründe dafür sind neben Geschmack auch Allergien und Unverträglichkeiten. Vegan leben ohne Soja ist kein Problem mehr.

Die Liste an veganen Alternativen ohne Soja ist vielseitig

SojaprodukteAlternativen
SojamilchReis-, Dinkel-, Hafer-, Mandel-, Haselnuss-, Macadamia- oder Hanfmilch
Sojasahne zum KochenReis-, Hafer-, Dinkel-, Mandel- oder Kokossahne, ggf. Kokosmilch
Aufschlagbare SojasahneAufschlagbare Reis- oder Kokossahne, Reissahne in der Sprühdose
SojapuddingReispudding
Sojaquark/SeidentofuQuark auf Mandel- oder Cashewbasis
SojajoghurtKokos- oder Cashewjoghurts
SojafrischkäseFrischkäse auf Kokosöl-, Cashew- oder Reisbasis
Käse auf SojabasisKäse auf Kokosöl-, Sonnenblumenöl- oder Rapsölbasis
SojaeisLupinen-, Reis-, Kokosnuss-, Pekannuss- oder Cashew-Eis, reine Fruchtsorbets
Margarine auf SojabasisMargarine auf Rapsöl-, Walnussöl-, Kokosöl- oder Sonnenblumenölbasis
Tofu/Sojagranulat/ SojaschnetzelFür Nuggets, Schnitzel und Co.: Seitan, Lupinen; als Alternative zu Hackfleisch: Bulgur, Pumpernickel
Pflanzlicher Aufschnitt auf SojabasisSeitanaufschnitt, Aufschnitt auf Rapsölbasis
Grillgut aus SojaGrillgut aus Seitan, Lupinen
Burger-Bratlinge auf SojabasisBratlinge aus Grünkern, Gemüse, Bohnen, Lupinen oder Weizen
SojasauceWorcestersauce (ohne Sardellen), Kräuterwürze oder Gemüsebrühe ohne Soja
Sojamehl als Ei-AlternativeStärkemehl, gemahlene Leinsamen, Ei-Ersatzpulver, Apfelmus, Bananenmus

Soja-Alternativen in immer mehr Läden erhältlich

Viele dieser Produkte sind inzwischen auch in diversen Supermärkten zu kaufen. Eine größere Auswahl bieten oft Biofachgeschäfte und Reformhäuser sowie vegetarisch-vegane Onlineshops. Regen Sie Ihr Lieblingsgeschäft bei Bedarf gerne an, Soja-Alternativen in das Sortiment aufzunehmen.

Tipp: Studieren Sie die Zutatenliste

Um ganz sicher zu sein, dass ein Produkt kein Soja enthält, sollten Sie immer die Zutatenliste lesen. Dort erfahren Sie, ob beispielsweise in der Schokolade Sojalecithin verarbeitet wurde oder im Toastbrot Sojamehl steckt. Da Soja eines der gängigsten Allergene ist, muss die Verwendung auf der Verpackung stets gekennzeichnet sein. Auch wenn das Allergen als technischer Hilfsstoff, Trägerstoff für Zusatzstoffe sowie Aromen oder als Extraktionslösungsmittel zum Einsatz kommt.

Mit der Aufschrift „Kann Spuren von Soja enthalten“ ist gemeint, dass eine mögliche Verunreinigung mit dem Allergen nicht auszuschließen ist, wenn in der Produktionsstätte auch Produkte mit Soja hergestellt werden. Dieser freiwillige Hinweis schützt Hersteller zwar vor Haftungsansprüchen, schränkt Allergiker aber unnötig ein.

Ideen für sojafreie Rezepte

Werden Sojaprodukte in Rezepten verwendet, können diese mithilfe der obigen Liste ausgetauscht werden. Viele Alternativen lassen sich auch ganz leicht selbst zubereiten. Nachfolgend finden Sie Rezepte, die garantiert ohne Soja auskommen. Viel Spaß beim Nachkochen!

Lisa M. Koßmann

Autorin

Lisa M. Koßmann

Veganes Model und Schriftstellerin