International erfolgreich: Der VEBU wird zu ProVeg

150 Jahre nach unserer Gründung stellen wir uns neu auf – internationaler, inklusiver, effektiver. Da die Entwicklung hin zu einer Ernährungsweise, die frei von tierischen Produkten ist, rapide an Fahrt aufnimmt, wächst der Bedarf nach einer globalen Organisation für diese Bewegung. ProVeg (ehemals VEBU – Vegetarierbund Deutschland) ist die weltweit erste international tätige Organisation für bewusste Ernährung, die sich für die pflanzliche Lebensweise einsetzt und seit 2017 international auftritt. Bislang haben sich Spanien, Polen, Großbritannien und Deutschland ProVeg angeschlossen.

Warum internationalisiert sich der VEBU?

Zahlreiche Organisationen engagieren sich lokal wie global für Menschenrechte, Gesundheit, Umwelt- und Tierschutz. Die großen Akteure in diesen Bereichen sind in zahlreichen Ländern aktiv und treten international einheitlich auf. Für die Bewegung der vegan-vegetarischen Lebensweise gibt es zwar schon in vielen Ländern kleinere wie größere Akteure, bislang fehlt hierfür jedoch eine einheitliche und starke Stimme, die sich auf internationaler Ebene für unsere gemeinsamen Ziele Gehör verschafft.

Gleichzeitig werden sich immer mehr Menschen der Zusammenhänge zwischen unserem Nahrungsmittelkonsum und akuten globalen Problemen wie Welthunger und Klimawandel bewusst. Es erweist sich zunehmend als eindeutig, dass eine pflanzenbasierte Ernährungsweise der Multiproblemlöser dafür sein kann. Gerade in Deutschland hat sich die öffentliche und mediale Wahrnehmung spürbar verändert. Eine enge Vernetzung in einer einheitlichen Organisation ermöglicht den wertvollen Austausch an Erfahrungen und Konzepten und vergrößert den Einfluss der pflanzlichen Bewegung auf der ganzen Welt.

Warum der Name ProVeg?

Ein internationaler Name für eine professionelle, in den Medien präsente Organisation sollte kurz, treffend und einprägsam sein – zudem international einheitlich und selbsterklärend. Auf den Namen ProVeg trifft das zu. Am 22. April 2017 wurde auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung in Berlin die Namensänderung bis auf eine Enthaltung einstimmig angenommen. Der VEBU wird zu ProVeg.

Was leistet ProVeg?

ProVeg unterstützt beim Start in eine genussvolle und gesunde Ernährung mit zahlreichen Angeboten und zeichnet sich durch originelle Kampagnen, vielfältige Veranstaltungen und die zielgerichtete Arbeit mit Multiplikatoren und Meinungsbildnern aus. Bereits als VEBU haben wir uns für Verbraucher, Experten und Unternehmen als führende Anlaufstelle in allen Fragen des vegan-vegetarischen Lebens etabliert. Von der unabhängigen Organisation Animal Charity Evaluators (ACE) wurden wir als „Standout Charity“ (herausragende gemeinnützige Organisation) ausgezeichnet. ACE analysiert und bewertet weltweit die Arbeit von Tierrechtsorganisationen. Eine „Standout Charity“ zeichnet sich durch ihre effektive Arbeit für die Verminderung des Leids möglichst vieler Tiere aus. Laut ACE zählt der VEBU beziehungsweise ProVeg mit dem Ansatz, die pflanzliche Lebensweise zu verbreiten, zu den drei effektivsten Tierrechtsorganisationen in Europa.

Was ändert sich für unsere Partner und Mitglieder?

Der VEBU bleibt auch als ProVeg ein starker Partner. Der Name ist neu, die Ansprechpartner bleiben dieselben. Für unsere Partner, und Mitglieder ändert sich daher in der Zusammenarbeit nichts – sie profitieren aber von einem internationalen Netzwerk, unserem weiter wachsenden Know-how und der größer werdenden Veg-Bewegung. Auch in Zukunft werden wir über die Vorteile pflanzlicher Lebensweisen informieren und uns für bessere Rahmenbedingungen in puncto pflanzliche Produkte einsetzen. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!