Veggie-Angebot auf der Wiesn 2017

veganes Oktoberfest Bildquelle: Alexander Raths / shutterstock.com

Vom 16. September bis zum 3. Oktober 2017 können die Besucher auf dem 184. Münchner Oktoberfest pflanzlich schlemmen. Das Angebot vegetarischer und veganer Hauptgerichte hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

Von Kräuter-Pflanzerl und Ofenkartoffel über Schupfnudeln mit Sauerkraut bis hin zu veganem Schnitzel, Fleck und Leberkäse: in diesem Jahr werden mindestens 38 vegane Hauptgerichte* auf der Wiesn angeboten. Neben Alternativen zur altbekannten Hausmannskost lassen Speisen wie Auberginen auf Spinatblättern, Kürbis-Gemüseragout mit Rosmarinkartoffeln oder gebratene Steinpilze mit Kartoffel-Gröstl kulinarische Herzen höher schlagen. „Vegane Alpen-Power“ serviert die Käfer Wiesn-Schänke mit einem Gericht aus geräuchertem Bio-Mandel-Sesamtofu mit jungem Kressesalat, Erbsenspargel und Passionsfrucht-Chili-Dressing. Darüber hinaus gibt es ein großes Angebot an veganen Vorspeisen und Beilagen wie Kraut- und Kartoffelsalat, Brezn und Reiberdatschi, bei denen die Auswahl nicht immer leicht fällt. Für Schleckermäuler gibt es vegane Süßspeisen wie Crêpes, Eis, Mini-Pfannkuchen und Apfelstrudel mit Zwetschgensoße. Neben dem Angebot rein pflanzlicher Speisen, bieten die Wirte des Oktoberfestes ihren Gästen mindestens 100 vegetarische Gerichte an.

Oktoberfest erkennt Veggie-Trend

Aktuell leben in Deutschland 8 Millionen Menschen vegetarisch1 und 1,3 Millionen vegan.2 Rund die Hälfte der Deutschen zählt sich zu den sogenannten Flexitariern,3 also denjenigen, die an 3 oder mehr Tagen pro Woche kein Fleisch essen. Die Gastronomen des Oktoberfestes stellen sich auf die geänderten Konsumgewohnheiten ihrer Gäste ein und bieten viele Veggie-Gerichte an. Das Angebot pflanzlicher Alternativen auf der Theresienwiese ist in diesem Jahr so gut wie nie.

Wer auch modisch mithalten möchte, kann auf tierleidfreie Trachtenkleidung setzen. Für die traditionelle Lederhose gibt es mittlerweile vegane Alternativen aus Baumwolle oder Kork, die wie Leder aussehen. Das beliebte Dirndl ist in der Regel vegan, solange für die Schürze keine Seide und für die Jacke keine Schafwolle verwendet wurde. Vegane Trachtenschuhe aus Kunstleder oder pflanzlichen Materialien bieten mittlerweile auch immer mehr Hersteller an.

Veggie-Standort München

Ob Restaurants, Cafés, Supermärkte, Hotels oder Modeläden: der vegane Lifestyle ist in München gut verbreitet. Die Münchner sind sehr interessiert an der pflanzlichen Lebensweise. In der Landeshauptstadt gibt es ein breites veganes Angebot. Bereits 17 rein vegane und 34 vegetarische Gastronomiebetriebe zählt die Stadt. Hinzu kommen Hotels, die sich auf die Wünsche ihrer vegan lebenden Gästen eingestellt haben.

Wer nach dem Oktoberfest auf den Geschmack gekommen ist, kann am Wochenende vom 7. bis 8. Oktober 2017 auf der VeggieWorld München vorbeischauen. Die VeggieWorld ist die größte und älteste Publikumsmesse rund um den veganen Lebensstil.

  • VeggieWorld

    Zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland laden zum Probieren und Entdecken veganer Neuheiten ein. Weiterlesen…

Alles zum veganen Angebot auf der Wiesn finden Sie auch unter www.veggiewiesn.de

* Stand 1.9.2017. Die Inhalte der Aufstellung sind gemäß den Angaben der Wirte und Standbetreiber. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Wiebke Unger

Quellen

1 Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) und das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov

2 Skopos (2016): “1,3 Millionen Deutsche leben vegan”, Online unter: https://www.skopos.de/news/13-millionen-deutsche-leben-vegan.html [13.09.2017]

3 Laut einer Untersuchung von TNS Infratest aus dem Jahr 2015