Aktueller Bericht der Academy of Nutrition and Dietetics spricht sich erneut für vegane Ernährung aus

Academy of Nutrition and Dietetics vegan

Erstmals 2009 veröffentlichte die weltweit größte Vereinigung von Ernährungsfachkräften, die US-amerikanische Academy of Nutrition and Dietetics (AND), ihr Positionspapier zu veganer Ernährung. Hierin wurde bereits vor 7 Jahren festgehalten, dass eine gut geplante vegane Ernährung in jeder Lebensphase möglich ist.1 2016 wurde dieses Ergebnis noch einmal bekräftigt.

Standpunkt der Academy of Nutrition and Dietetics

Die Kernaussage auch der aktuellen Position der Academy of Nutrition and Dietetics (AND) 2016 ist, dass eine gut geplante vegane Ernährung in jeder Lebensphase gesund ist, da sie alle Nährstoffe enthält, die der Körper benötigt. Durch die gesundheitlichen Vorteile, die sie mit sich bringt, kann eine vegane Ernährungsweise bestimmten Krankheiten sogar vorbeugen.2

Die AND (ehemals American Dietetic Association (ADA)) gibt für alle relevanten Nährstoffe an, ob bei einer veganen Ernährung mit einer Unterversorgung zu rechnen ist oder nicht. Zudem werden konkrete Handlungsempfehlungen für eine gesunde, vegane Ernährung gegeben. Die AND nennt eindeutige Quellen für Nährstoffe, klärt über die Verfügbarkeit in spezifischen Lebensmitteln auf und gibt auch an, welche Aufgaben der jeweilige Stoff im Körper erfüllt. Zusätzlich wird für ausgewählte Nährstoffe darauf hingewiesen, dass in bestimmten Lebenssituationen ein erhöhter Bedarf besteht und mit welchen Mengen dieser zu decken ist (beispielsweise über die zusätzliche Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln).

  • Nährstoffe

    Vegan-vegetarisch lebende Menschen sind bei einer abwechslungsreichen Lebensmittelauswahl gut mit allen Nährstoffen versorgt. Mögliche Engpässe können durch optimale Planung vermieden werden.
    Weiterlesen…

Ähnliche Positionen aus Australien, Portugal und den USA

Die Ansicht der Academy of Nutrition and Dietetics zu veganer Ernährung vertreten auch die Ernährungsfachgesellschaften anderer Länder. So zum Beispiel das National Health and Medical Research Council in Australien3 ebenso wie das portugiesische National Programme for the Promotion of Healthy   Eating.4 Selbst das US-amerikanische Äquivalent des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, das U.S. Department of Agriculture (USDA), bietet Hilfestellungen, um sich ausgewogen vegan zu ernähren.5 Davon abweichend konzentriert sich die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) in ihrer Stellungnahme zur veganen Ernährung derzeit leider auf mögliche Risiken einer pflanzlichen Lebensweise, anstatt sich intensiv mit den Vorteilen auseinanderzusetzen.

Einschätzung des VEBU

Der VEBU bewertet die Aussagen der Academy of Nutrition and Dietetics zu veganer Ernährung als positiv und richtungsweisend. Die Vorteile und Risiken pflanzenbasierter Ernährungsformen sind mittlerweile hinreichend bekannt. Nun gilt es jedoch, die Vorteile so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen und über die Risiken aufzuklären. Hierzu sollte geschultes Fachpersonal den Weg in eine vegane Ernährung begleiten können. Dafür hat der VEBU unter anderem den Ärztekongress VegMed initiiert. Das volle Potenzial einer veganen Ernährung im Hinblick auf Krankheitsprävention, Nachhaltigkeit und die Verringerung von Tierleid kann letztlich erst ausgeschöpft werden, wenn man sie richtig durchführt.

Josefine Märtin

Autorin

Josefine Märtin

B.Sc. Ernährungswissenschaften, M.Sc. Prozess- und Qualitätsmanagement

Quellen

1. W. Craig, A. Reed Mangels, American Dietetic Association (2009): Position of the American Dietetic Association: vegetarian diets. J Am Diet Assoc 109: 1266–1282.

2. Academy of Nutrition and Dietetics (2016): Position of the Academy of Nutrition and Dietetics: vegetarian diets. Chicago, Illinois.

3. National Health and Medical Research Council (2013): Eat for health. Australian dietary guidelines.

4. National Programme for the Promotion of Healthy Eating, Direção-Geral da Saúde (2015): Guidelines for a healthy vegetarian diet. Lissabon.

5. U.S. Department of Agriculture. All About the protein foods group. Online unter https://www.choosemyplate.gov/MyPlate [01.12.16].