VEBU50plus-Sommerfreizeit

Wann: Vom 21. bis 28. Mai 2017

Wo: Im Lindenhof Salem in Stadtsteinach im Frankenwald

Verpflegung: Vegetarisches Essen vom Feinsten, vorwiegend aus biologischem und regionalem Anbau. Sonderwünsche (vegan, laktosefrei, glutenfrei) werden gerne berücksichtigt.

Dort hat im letzten Jahr schon die VEBU-Wanderwoche stattgefunden und alle Teilnehmer waren begeistert vom Haus, von der Verpflegung und von der Region.

Nähre Informationen zum Tagungshaus finden Sie hier.

 

Hier alle Einzelheiten zur Sommerfreizeit 2017 nachlesen
Hier Anmeldeformular 2017 herunterladen

 

Veranstaltungsbericht

Zeige
VEBU50plus-Freizeit in Horn-Bad Meinberg
Mitten im Teutoburger Wald liegt Bad Meinberg, eine kleine Kurstadt mit einem besonderen Flair. Dort haben wir ein geeignetes Haus für unsere erste VEBU50plus-Freizeit gefunden, das Seminarhaus Shanti im größten europäischen Yoga-Zentrum, Yoga Vidya. Wir waren sehr beeindruckt von der Größe der Häuser und dem vielfältigen Angebot an Kursen, Vorträgen und Anwendungen. Auch wenn es eine Weile gedauert hat, bis wir uns in dem weitläufigen Komplex zurechtgefunden hatten, so bot uns das Haus doch alles, was wir uns für unsere Freizeit wünschen konnten, und nicht zu vergessen, die ausgezeichnete Verpflegung. Sie war nicht nur für unsere Gruppe vegan, sondern überwiegend für das ganze Haus, ein Grund mehr, sich wohl zu fühlen.

 

Unsere Gruppe war noch recht klein, 13 TeilnehmerInnen – und ein Hund. Was auf den ersten Blick zu wenig erschien, hat sich doch als angenehm erwiesen. Man lernte sich besser kennen und konnte auf Vorlieben und Wünsche besser eingehen. Dass der Hund dabei sein durfte, war ein weiterer Vorteil dieses Hauses. Die 10jährige Biene hat uns begleitet, wo immer es möglich war, und schien nie müde zu werden, und wer ein Leckerli für sie hatte, den schloss sie besonders in ihr kleines Hundeherz.

Die Vormittage hatte jeder zur freien Verfügung für Yoga-Stunden, Wellness-Anwendungen oder eigene Ziele in der Umgebung. An den Nachmittagen haben wir gemeinsam Spaziergänge und kleine Wanderungen unternommen, ein Stadtbummel war selbstverständlich dabei und ein Besuch im Café Schauinsland, in dem es einen wunderbaren veganen Rhabarberkuchen gab. Am Sonntag nutzten wir das Angebot einer besonderen Busverbindung für Touristen und besuchten Ziele in der weiteren Umgebung, die Externsteine, das Hermannsdenkmal, ein Muss in dieser Gegend, und ein Freilichtmuseum in Detmold. Leider war die Zeit für alle Ziele etwas zu kurz bemessen, manches hätten wir gern ausführlicher angesehen. Das könnte aber ein Anreiz sein, wieder hierher zu kommen. Und abends haben wir miteinander geredet, Fragen beantwortet und Probleme rund ums vegetarische Leben erörtert. Auch getanzt haben wir und einen Bericht über Fahrradtouren durch Südamerika gehört und Bilder dazu gesehen. Und dann war die Zeit viel zu schnell vorüber.

Trotz kleinerer Anfangsschwierigkeiten waren wir uns zum Schluss alle einig, dass wir eine solche Freizeit wiederholen sollten, möglichst jedes Jahr und auch an anderen Orten, dass dies der Anfang einer schönen Tradition sein könnte.

Hildegund Scholvien, alle Fotos: Christiane Degenhardt

Hildegund Scholvien

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Hildegund Scholvien

06305 993108

hildegund.scholvien@vebu.de

  • Vegane Ernährung im Alter

    Zur älteren Generation werden Menschen ab dem 65. Lebensjahr gezählt. Eine vegetarisch-vegane Ernährung spielt sowohl für eine ausreichende Nährstoffversorgung als auch für den Schutz vor chronischen Krankheiten eine besondere Rolle.
    Weiterlesen…